Ihr Windows 7 PC geht einfach aus?

Computer sollen die Dinge besser machen und uns Zeit und Nerven sparen. Im Idealfall.
Aber was ist, wenn pc geht einfach aus windows 7?“, könnten Sie fragen.

Nun, zufällige Abschaltungen verursachen Nervenzusammenbrüche. Und die Haare werden grau. Ein turbulenter Computer ist eigentlich gnadenlos: Er kann dein Leben durcheinanderbringen, deine Arbeit ruinieren oder deinen Ruf zerstören. Deshalb ist es heute unsere Aufgabe, das Drama „Mein PC schaltet automatisch ab“ anzugehen und Frieden und Stabilität in Ihr Leben zu bringen.

Also, Ihr Computer fährt immer wieder nach dem Zufallsprinzip herunter, und Sie sind an Ihrem Verstand, was mit diesem Problem endet. Nun, Ihr Windows-basierter Computer ist vielleicht besessen – aber das ist unwahrscheinlich.

1. Überhitzung

Wenn Ihr PC ohne Vorwarnung ausgeschaltet wird, können wärmebedingte Probleme auftreten.

Wärmebedingte Probleme entstehen in der Regel durch:

  • unvorsichtige PC-Nutzung
  • Fan-Probleme;
  • Staub, Schmutz, Haare und andere Ablagerungen;
  • Übertaktung.

Unachtsamer Umgang mit dem PC

Zuerst einmal sind Wärme und Ihr Computer eine ziemlich schlechte Kombination. Halten Sie daher Ihren PC IMMER kühl: Jedes Mal, wenn Sie diese Regel vernachlässigen, bringen Sie Ihren Computer in eine brenzlige Situation. Infolgedessen schaltet Ihr Motherboard alles ab, um Ihren Computer zu retten.

Um eine Überhitzung des PCs zu vermeiden, befolgen Sie diese Tipps:

  • Halten Sie Ihren Computer von heißen Orten/Zonen fern;
  • Lassen Sie die Luft um Ihren PC zirkulieren;
  • stellen sie ihren computer niemals dicht an die wand;
  • setzen sie ihren computer nicht der direkten sonneneinstrahlung aus;
  • verwenden sie ihren computer nicht unter feuchten bedingungen;
  • Verwenden Sie ein Kühlkissen (wenn Sie ein Laptop-Benutzer sind);
  • Wenn Ihr PC alarmierend heiß erscheint, wechseln Sie die Wärmeleitpaste.
  • Fan-Probleme

Wenn Ihre Grafikkartenlüfter, Gehäuselüfter oder Prozessorlüfter ausfallen, verursachen sie eine Überhitzung. Untersuchen Sie sie genau, um herauszufinden, ob einer von ihnen spielt:

  • wenn einer deiner Fans weiter quietscht, ist das ein schlechtes Zeichen – es muss gebrochen sein;
  • Wenn Ihre Ventilatoren schmutzig oder staubig sind, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sie zu reinigen – diese edle Tat kann das Abschaltproblem lösen.

Schmutz und Staub

Die Wahrheit ist, dass staubige Computer dazu neigen, zuerst in den Staub zu beißen. Staub, Schmutz, Lebensmittelreste, Haare und andere Gegenstände können Ihren Computer überhitzen, indem sie eine ordnungsgemäße Luftzirkulation verhindern. Außerdem bieten eingeschlossene Ablagerungen eine gastfreundliche Umgebung für Keime. Urgh!

Sie sollten Ihren PC sauber und ordentlich halten, um eine Überhitzung und damit verbundene Abschaltungen zu vermeiden: Reinigen Sie Ihren PC regelmäßig und geben Sie Ihre Gewohnheiten des „Essens um den Computer herum“ auf.

Übertaktung

Wenn Ihr PC übertaktet ist, können seine Komponenten den erhöhten Leistungsanforderungen möglicherweise nicht gerecht werden. Beachten Sie, dass die Übertaktung Ihres Computers mit Feuer spielt: Sie kann zu schweren Schäden an Ihrem Gerät führen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihre Übertaktungsprogramme zu deaktivieren – Ihr System sollte so schnell laufen, wie es soll. Andernfalls kann es zu einer Überhitzung und einem leichten Neurotikum kommen.

Hardware-Probleme

Hardwareprobleme können dazu führen, dass Ihr Computer nach dem Zufallsprinzip heruntergefahren wird.

Hier sind einige Tipps, wie man damit umgehen kann:

Geräte-Manager

Um das problematische Gerät zu identifizieren, versuchen Sie, den Geräte-Manager zu verwenden. Dieses Windows-Dienstprogramm generiert Fehlercodes und hilft Ihnen bei der Behebung von Geräteproblemen.

Um unter Windows 10 auf den Geräte-Manager zuzugreifen, gehen Sie diesen Weg:
Start -> Systemsteuerung -> Leistung und Wartung -> System -> Registerkarte Hardware -> Gerätemanager
oder
Win + X -> Gerätemanager

Festplatten-Utility prüfen

Überprüfen Sie, ob Ihre Festplatte ordnungsgemäß funktioniert:

  • Lokale Festplatte -> Eigenschaften -> Extras -> Fehlerprüfung -> CheckorWindows-Taste (rechter Mausklick) -> Eingabeaufforderung (Admin) -> Typ CHKDSK /f /r -> Enter ->Type Y -> Enter
  • Warten Sie, bis der Prozess abgeschlossen ist -> Starten Sie Ihren Computer neu.
    Wenn Sie Ihren PC kürzlich renoviert haben, entfernen Sie die neu hinzugefügte Hardware und überprüfen Sie, ob Ihr Computer in Ordnung ist. Der Punkt ist, dass Ihre neue Hardware zu Inkompatibilitätsproblemen führen und spontane Abschaltungen verursachen kann.
  • Haben Sie bereits eine Liste von Verdächtigen? Schön für dich! Versuchen Sie, Ihre Hardwareelemente einzeln zu entfernen – dies könnte Ihnen helfen, das Problem zu beheben.
  • Sie sind kein Hardware-Experte? Sie brauchen sich nicht zu schämen: Den meisten PC-Anwendern fehlt es an Hardware-Kenntnissen. Suchen Sie nach einem vertrauenswürdigen Servicezentrum und lassen Sie Ihren Computer von IT-Experten diagnostizieren.

 Fahrerprobleme

Fehlerhafte oder veraltete Treiber können unter Windows 10 zu zufälligen Abschaltungen führen.

Hier sind einige bewährte Tipps, um Ihre Fahrer in Top-Zustand zu bringen:

Start -> Einstellungen -> Update & Sicherheit -> Nach Updates suchen
Ausführen der Windows-Treiberprüfung
Sie können auch den Windows Driver Verifier verwenden – er kann problematische Geräte erkennen:
Startmenü -> Typ-Prüfer -> Eingabe
Geräte-Manager verwenden
Versuchen Sie außerdem, den Geräte-Manager zu verwenden, um Treiberprobleme zu beheben:
1. Gewinnen + X